Zeiten ändern sich – Zinsen leider auch

Warum dich das kostenlose Sparbuch bares Geld kostet

Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, an mein erstes Sparbuch. Ich war so stolz darauf und hab mich am Jahresanfang immer darauf gefreut, die neuen Zinsen für das vergangene Jahr nachtragen zu lassen. Meine Familie hat immer an Geburtstagen und Feiertagen darauf eingezahlt, damit ich später nach der Schule einen guten Start ins Berufsleben habe. Heute gibt es auf Sparanlagen kaum noch Zinsen, das sind oft nicht mal 1% p.a., und ein Sparbuch habe ich auch nicht mehr. Meine Freundinnen, die noch eins haben, haben nur noch den letzten Euro darauf gelassen, um das Konto nicht ganz aufzulösen. Das Sparbuch wurde vor ein paar Jahren von den Tagesgeldkonten überholt. Die waren oft schon digital und man musste nicht das kleine Sparbuch extra zur Bank bringen, um Geld abzuheben oder umzubuchen. Das ging alles mittels Telefon oder Online-Banking. Doch die hohen und lukrativen Tagesgeldzinsen gehören mittlerweile auch der Vergangenheit an. Ich nutze mein Tagesgeldkonto nur noch als eiserne Reserve für eventuelle Notfälle. Was passiert mit dem restlichen Geld? Das geben viele Frauen einfach aus oder lassen es auf dem Girokonto, Sparbuch oder Tagesgeldkonto vor sich hinschlummern. Was sie nicht wissen – das kostet bares Geld, ohne dass es irgendjemand bemerkt.

Schon mal was von Inflationsrate gehört? Die Inflationsrate in Deutschland wird im Juli 2018 voraussichtlich 2% betragen. Laut Statistischem Bundesamt steigen die Verbraucherpreise weiter gegenüber dem Vormonat, voraussichtlich um 0,3%. Die Inflationsrate gibt also an, um wie viel teurer das Leben im Laufe der Zeit wird. Die Verbraucherpreise steigen und all das, was Frau zum täglich Leben braucht, wird teurer. Damit wird das liebe Geld, für das du so hart gearbeitet und gespart hast, immer weniger wert. Heute kannst du dir von 3 Euro einen Kaffee leisten, in Zukunft werden die 3 Euro wohl nicht mehr ausreichen. Das heißt, dein Geld auf dem Sparbuch und Tagesgeldkonto wird immer weniger, auch wenn du es brav liegen lässt und nicht anrührst. Mein letzter Rentenbescheid bestätigt das – da steht unter Rentenanpassungen, Kaufkraft und Inflation im letzten Satz: „So werden bei einer Inflationsrate von beispielsweise 1,5 Prozent pro Jahr bei Beginn Ihrer Regelaltersrente 100 EUR voraussichtlich nur noch eine Kaufkraft nach heutigen Werten von etwa 59 EUR besitzen.“ Dem können du und ich nur entgegenwirken, wenn wir unser Geld in Dinge investieren, die den Wert steigern.

Ich werde deshalb in meinen nächsten Blog-Beiträgen über meine persönlichen Geldanlagen sprechen und welche Erfahrungen ich damit gemacht habe. Wichtig: Ich bin keine Anlageberaterin und gebe keine konkreten Empfehlungen zur Geldanlage ab. Ich werde dir aber das Wissen vermitteln, damit du selbst entscheiden kannst, welche Anlage zu dir passt. Du kannst gespannt sein!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lass uns vernetzen

Gemeinsam sind wir stark

 

Wenn dir mein Interview gefallen hat, dann abonniere mich doch und unterstütze mich mit einer Bewertung, damit auch andere Frauen diesen Kanal gut finden.

Am besten, du meldest dich zum kostenlosen Newsletter für starke Frauen an. So bleibst du immer auf dem Laufenden.

Podcast

Dein Business Talk fürs Ohr und unterwegs.

Blog

Inspiration, Motivation und Business Wissen.

Coaching

Egal wo du stehst, hier geht es zum Ziel.

Facebook

Von Frauen, Für Frauen - Füreinander.

Lass uns vernetzen

Du findest mich in den folgenden sozialen Medien. Ich freu mich, wenn wir uns hier vernetzen und austauschen.

Newsletter 

Über Annie

Ich bin als Coach für Unternehmerinnen und starke Frauen, die es werden wollen, die Wegbegleiterin auf deiner ganz persönlichen Reise in die Selbstständigkeit. Ich erkläre dir einfach und verständlich, was du für dein Business brauchst ohne im Hamsterrad zu verbrennen. Das fängt bei deinen Finanzen an, damit du nicht nur Geld mit deiner Geschäftsidee verdienst, sondern es auch bei dir bleibt. 

Kontakt

Datenschutz

14 + 14 =

Unternehmensberatung für Frauen

Annie Schnabelkraut - Coach für dein Herzensbusiness

Hinweise
Das Klicken auf mit * Sternchen gekennzeichneten Partnerlinks oder der verlinkten Bilder kostet dich nichts und ich erhalte eine Provision, mit der ich meinen Blog finanziere. Danke also schon mal für deine Unterstützung. Außerdem handelt sich, insb. bei den Finanzprodukten, nicht um konkrete Kaufempfehlungen. Ich teile hier lediglich Beispiele und meine persönlichen Erfahrungen.

Newsletter: Bleib auf dem Laufenden

Vielen Dank für deine Anmeldung

Pin It on Pinterest

Share This

Gemeinsam sind wir stark

Teile gerne meinen Blogbeitrag mit deinen Freunden