Gastartikel Finanzdiva

Finanzielle Unabhängigkeit für meinen Plan A

Es ist nicht immer leicht, sich aufzuraffen – wenn es aber ums liebe Geld geht lohnt es sich neue Wege zu gehen und aus Fehlern zu lernen.

Mit Kat€ habe ich mich daher über meine drei größten Finanzfehler unterhalten.

Im Leser-Talk verrate ich in ihrem Blog, was ich im Nachhinein am meisten bereue und warum es sich lohnt, finanziell dran zu bleiben.

 

Meine 3 größten Finanzfehler

Fehler No. 1: Meine Eins in Mathe

Scheitern? No Way! Schon in der Schule fing es an. Ich war die Streberin höchst persönlich. Aus Angst vorm Scheitern prügelte ich alles in meinen Kopf, was die Lehrer so verlangten. Das Ergebnis: meine Eins in Mathe. Bin ich damit reich geworden? Nein. Das Schulsystem machte mich zu einer guten Angestellten, nicht aber zu einer guten Unternehmerin oder Investorin.

Fehler No.2 : Meine Karriere

Leben am Limit: Was von innen aussah wie eine Karriereleiter, war von außen und im Nachhinein betrachtet das reinste Hamsterrad. Die Karotte vor der Nase gab ich Tag ein Tag aus 200% im Job – und wofür? Für die nächste Gehaltserhöhung, die nächste Beförderung, den schöneren Dienstwagen und den nächsten Bonus. Doch die Freude darüber hielt nie lange an und schon hechelte ich der nächsten Karotte hinterher.

Fehler No. 3: Meine Designer-Handtasche

Teurer Luxus: Mein steigendes Gehalt gab ich mit vollen Händen aus. Ich belohnte mich mit tollen Klamotten, teuren Autos, schicken Handtaschen, Luxus-Reisen und allem was das Frauenherz begehrt, schließlich hatte ich so hart dafür gearbeitet. Machte mich das glücklich? Irgendwie nicht, auch wenn ich meine Handtasche wirklich sehr liebe.

Und jetzt?  

Und nun stand ich da, hatte alles erreicht, was ich erreichen wollte und trotzdem war ich nicht glücklich. Also machte ich das einzig sinnvolle: ich kündigte. Einfach so. Von jetzt auf gleich.

Geld macht doch glücklich  

Ich hatte lange in mich hineingehört, was ich wirklich will. Ich wollte mein eigenes Ding machen. Ich möchte selbst bestimmen, wann und wie und wo ich arbeite.

Zum Glück hatte ich nicht alles von meinem hart verdienten Geld auf den Kopf gehauen. Meine Rücklagen ermöglichen mir jetzt ein Stück (finanzieller) Freiheit – Zeit, die ich für mich nutzen kann, um die Welt da draußen ein Stückchen besser zu machen.

Deine Träume zu verwirklichen, heißt nicht arm zu sein, auch wenn du damit vielleicht kein Geld verdienst. Mit einem Stückchen finanzieller Bildung und einem guten Investment, hast du den finanziellen Rückhalt, den du für die Verwirklichung deiner Träume brauchst. Geld macht halt doch glücklich und frei.

Für Gründerinnen

Werde auch du zur erfolgreichen und unabhängigen Gründerin.<

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lass uns vernetzen

Gemeinsam sind wir stark

 

Wenn dir mein Interview gefallen hat, dann abonniere mich doch und unterstütze mich mit einer Bewertung, damit auch andere Frauen diesen Kanal gut finden.

 

Podcast

Dein Business Talk fürs Ohr & unterwegs.

Instagram

Dein Business Talk fürs Ohr & unterwegs.

Newsletter

Wöchentliche Updates für starke Frauen.

Facebook

Von Frauen, Für Frauen – füreinander.

Lass uns vernetzen

Du findest mich in den folgenden sozialen Medien. Ich freu mich, wenn wir uns hier vernetzen und austauschen.

Newsletter 

Über Annie

Ich bin als Coach für Unternehmerinnen und starke Frauen, die es werden wollen, die Wegbegleiterin auf deiner ganz persönlichen Reise in die Selbstständigkeit. Ich erkläre dir einfach und verständlich, was du für dein Business brauchst ohne im Hamsterrad zu verbrennen. Das fängt bei deinen Finanzen an, damit du nicht nur Geld mit deiner Geschäftsidee verdienst, sondern es auch bei dir bleibt. 

Kontakt

Datenschutz

15 + 1 =

Unternehmensberatung für Frauen

Annie Schnabelkraut - Coach für dein Herzensbusiness

Hinweise
Das Klicken auf mit * Sternchen gekennzeichneten Partnerlinks oder der verlinkten Bilder kostet dich nichts und ich erhalte eine Provision, mit der ich meinen Blog finanziere. Danke also schon mal für deine Unterstützung. Außerdem handelt sich, insb. bei den Finanzprodukten, nicht um konkrete Kaufempfehlungen. Ich teile hier lediglich Beispiele und meine persönlichen Erfahrungen.

Newsletter: Bleib auf dem Laufenden

Vielen Dank für deine Anmeldung

Pin It on Pinterest

Share This

Gemeinsam sind wir stark

Teile gerne meinen Blogbeitrag mit deinen Freunden