Annies Warum

5 Gründe, warum ich mich mit Finanzen und Karriere beschäftige

In meinen Jobs hatte ich es zunächst nicht einfach – jung, blond, Frau und Führungskraft. Ich habe mich oft nicht ernst genommen gefühlt und wenn ich gezeigt habe, wie durchsetzungsstark ich sein konnte, wurde ich gleich als zickig abgestempelt. Emotional und empathisch zu sein, kann aber gerade im Job und auch als Chefin ein großer Vorteil sein, nur hatte ich wenig Kolleginnen bei denen ich mir einen Rat holen konnte. Es gab gefühlt weit und breit fast nur männliche Führungskräfte. Mein Gefühl hat mich anscheinend nicht getäuscht. EY veröffentlichte im Juli 2018 das neue Mixed Leadership-Barometer, nachdem es nur 7,8% weibliche Vorstände in deutschen börsennotierten Unternehmen gibt. Da stehen also 54 Frauen 638 Männern gegenüber und sollen sich behaupten. Das scheinen sie allerdings gut zu machen, denn die Quote steigt stetig an. Frauen sind ja ohnehin die besseren Chefs, so schreiben es Norwegische Wissenschaftler. Und auch ich möchte eine gute Chefin sein. Es macht mir Spaß gegen den Wind anzukämpfen und nicht mit dem Strom zu schwimmen.

Allerdings möchte ich als Frau nicht den Chefposten erhalten, damit das Unternehmen irgendeine Frauenquote erfüllt. Ich möchte den Chefposten erhalten, weil ich gute Arbeit leiste. Eine gute Leistung im Job heißt dann ja auch mehr Gehalt oder nicht? Auch hier fiel es mir wieder schwer einzuschätzen, ob ich gerecht bezahlt wurde und was ich im Gehaltsgespräch oder bei einer Bewerbung verlangen konnte. Es gab wenige gleichgesinnte Frauen, die offen waren, über Gehälter und Verdienste zu sprechen. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat mir dann die Augen geöffnet. Frauen in Deutschland verdienen 21% weniger als Männer. Ich habe mich also getraut nach Gehaltserhöhungen zu fragen, hab mich auf neue Stellen beworben und nebenbei weitergebildet. Mein Erfolg gibt mir recht – mein Gehalt hat sich vervielfacht und ich kann jetzt gemütlich ohne Sorgen nach der Arbeit auf meinem Liegestuhl in der Sonne mein Eis genießen.

Aber warum verdienen Frauen weniger als Männer? Gründe dafür gibt es sicher viele. Die meisten Frauen, die ich kenne und die Familie haben, arbeiten in Teilzeit. Laut Bundesregierung sind das sogar 47% der sozialversicherungspflichtig beschäftigten Frauen. Mit Kind ist es natürlich schwer zeitlich flexibel zu bleiben, an einen Führungsposten ist da kaum zu denken. Meine Freundin macht es mir vor. Sie ist Mama und arbeitet in Vollzeit als Führungskraft in einem namenhaften Unternehmen. Sie ist ein Organisationstalent, aber hat auch den nötigen Biss und Motivation beide Rollen gekonnt auszufüllen – die erfolgreiche Chefin im Job und die fürsorgliche Mama und Ehefrau daheim. Dafür erhält sie Unterstützung von Mann und Familie. Ich habe aktuell noch keine eigenen Kinder und kann es mir deshalb leisten Überstunden zu machen und Tag und Nacht zu arbeiten, aber möchte ich das? Nein. Ich möchte meine freie Zeit genießen und trotzdem das nötige Kleingeld in der Tasche haben, um in den Urlaub zu fahren. Deshalb soll das Geld für mich arbeiten und nicht umgedreht.

Als Frauen können wir ganz hervorragend mit Geld umgehen. Beim Shoppen sparen wir Unmengen an Geld, wenn wir die Designer-Tasche im Outlet kaufen. Aber Spaß beiseite. Laut EY arbeiten 13% der weiblichen deutschen Vorstände in der Finanzbranche und auch als ich meine Ausbildung zur Bankkauffrau gemacht habe, hatte ich größtenteils weibliche Kolleginnen (und männliche Chefs). Wir Frauen müssen unser Geschick nur besser nutzen, um die nächste Handtasche ohne schlechtes Gewissen kaufen zu können. Es ist gar nicht so schwer. Komischerweise habe ich damals mit meiner Bankausbildung privat nicht viel angefangen, obwohl ich die theoretischen Kenntnisse hatte. Ich habe meinen Kunden zu Wertpapieren geraten, aber hatte selbst kein eigenes Depot oder irgendeine Geldanlage. Ich war ja noch jung und hatte später noch viel Zeit zum Sparen. Pustekuchen. Dadurch, dass ich mein monatliches Einkommen einfach so für alles Mögliche ausgegeben hatte, war noch nicht mal genug Geld für den nächsten Urlaub übrig. Als dann noch mein Auto kaputtging, war das Geschrei groß. Zum Glück hat mich meine Oma finanziell unterstützt, aber die wird ja nicht ewig für mich da sein können. Jetzt hat sich das geändert. Es macht mir richtig Spaß zu sehen, wie meine Rücklagen wachsen und mir den nächsten Urlaub oder die Reparatur finanzieren. Meine Omi ist auch noch da und die lade ich mittlerweile hin und wieder ein.

Es gibt sie da draußen, die Karriere-Frauen, die Frauen in Führung, die Teilzeit-Muttis, die sich nebenbei selbstständig machen, die Gründerinnen, die Investorinnen, die Aktien-Inhaberinnen, die ganzen klugen weiblichen Köpfe, die das Geld und andere für sich arbeiten lassen, um ihr Leben ohne Geldsorgen zu bestreiten und in vollen Zügen zu genießen. Ich habe schon einige dieser tolle Frauen kennengelernt. Von denen möchte ich euch erzählen, mit denen möchte ich Erfahrungen austauschen und mit euch teilen. Sie inspirieren mich und das Gleiche wünsche ich mir für euch. Erst kürzlich war ich auf einem Geburtstag eingeladen und zu Beginn waren die Frauen eher zurückhaltend, als ich mit dem Thema Finanzen begann. Doch schon bald hatten sich sogar die Männer um uns versammelt und kräftig mitdiskutiert. Ich war überrascht, wie viele Frauen sich doch insgeheim selbstverwirklichen und ihr Hobby zum Beruf machen möchten, aber nicht den nötigen Mut haben, dafür ihren sicheren Job aufzugeben. Also verbringen sie Tag ein Tag aus mit einer Tätigkeit, die sie nicht erfüllt, sondern nur Mittel zum Zweck ist. Das Funkeln in den Augen haben sie aber, wenn sie von ihren Hobbies erzählen, doch fehlt oft auch das nötige Kleingeld oder die Expertise, um den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.

All das soll in diesem Blog besprochen werden – die Geldanlagen, die Gehaltsfragen, die Selbstständigkeit, der Mut und die finanzielle Bildung, die Einkommens- und Investitionsarten, die Tipps und Tricks für deine finanzielle Sicherheit – damit du deine Karriere selbst in die Hand nehmen kannst. Ich freue mich drauf gemeinsam mit euch die Finanzwelt zu entdecken, Erfahrungen zu teilen und voneinander zu lernen. Wer braucht schon eine Frauenquote oder einen reichen Ehemann – Erfolgreich und Glücklich sein, schaffen wir Frauen auch allein!

Don’t Call it a Dream – Call it a Plan!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lass uns vernetzen

Gemeinsam sind wir stark

 

Wenn dir mein Interview gefallen hat, dann abonniere mich doch und unterstütze mich mit einer Bewertung, damit auch andere Frauen diesen Kanal gut finden.

Am besten, du meldest dich zum kostenlosen Newsletter für starke Frauen an. So bleibst du immer auf dem Laufenden.

Podcast

Dein Business Talk fürs Ohr und unterwegs.

Blog

Inspiration, Motivation und Business Wissen.

Coaching

Egal wo du stehst, hier geht es zum Ziel.

Facebook

Von Frauen, Für Frauen - Füreinander.

Lass uns vernetzen

Du findest mich in den folgenden sozialen Medien. Ich freu mich, wenn wir uns hier vernetzen und austauschen.

Newsletter 

Über Annie

Ich bin als Coach für Unternehmerinnen und starke Frauen, die es werden wollen, die Wegbegleiterin auf deiner ganz persönlichen Reise in die Selbstständigkeit. Ich erkläre dir einfach und verständlich, was du für dein Business brauchst ohne im Hamsterrad zu verbrennen. Das fängt bei deinen Finanzen an, damit du nicht nur Geld mit deiner Geschäftsidee verdienst, sondern es auch bei dir bleibt. 

Kontakt

Datenschutz

5 + 9 =

Unternehmensberatung für Frauen

Annie Schnabelkraut - Coach für dein Herzensbusiness

Hinweise
Das Klicken auf mit * Sternchen gekennzeichneten Partnerlinks oder der verlinkten Bilder kostet dich nichts und ich erhalte eine Provision, mit der ich meinen Blog finanziere. Danke also schon mal für deine Unterstützung. Außerdem handelt sich, insb. bei den Finanzprodukten, nicht um konkrete Kaufempfehlungen. Ich teile hier lediglich Beispiele und meine persönlichen Erfahrungen.

Newsletter: Bleib auf dem Laufenden

Vielen Dank für deine Anmeldung

Pin It on Pinterest

Share This

Gemeinsam sind wir stark

Teile gerne meinen Blogbeitrag mit deinen Freunden